POLITIK: MASKEN VERHINDERN INFEKTION :-)

Entweder ist der Gesichtsschutz eine wirksame Massnahme, wobei er dann wohl selbst steril angeboten werden muss, oder er dient nur zur Maskerade?
Carnevale globale!

15 Gedanken zu „POLITIK: MASKEN VERHINDERN INFEKTION :-)

  1. Wer mal in der sog. 2./3. Welt bei Lieferanten unterwegs war kennt dieses Szenario zur Genuege. Man darf sich jetzt vorstellen, dass viele unserer Medikamente, die in Indien und China hergestellt werden – und womoeglich bald auch die Impfungen -, oft unter unwesentlich besseren hygienischen Bedingungen fabriziert werden. Naja, Hauptsache billig!!!

  2. Mundschutz schützt andere, wenn ich selbst infiziert bin.
    Desinfizieren!
    Er schützt NICHT vor Aerosol-Infektion.
    Etwas anderes sind Atemmasken, aber die sind teuer, lästig und müßten laufend desinfiziert werden.

    Dr. Gunther Kümel, Virologe.

    • Sehen Sie es bitte nicht als Angriff (aggredior) – nur als reine Frage: Ist es geraten, sich auf dieser Freak-Show morbusignorantia zu äußern? Auf einen leidlich vernünftigen Kommentar kommen da schier fünfzig grobe Narreteien.
      Verglichen damit, strotzt Vitzli vor Seriosität.
      Mit kollegialen Grüßen.

      • @Hildesvin,
        wir hatten ebenfalls gehofft mit Dr. Kuemel einen Dialog zu starten. Wie Sie sehen, blieb unsere Frage unbeantwortet. [Wir bekommen bei weitem nicht so viele Kommentare in Relation zur Zahl unserer Follower. Auf vielen Blogs scheint es den meisten Postern um Selbstdarstellung zu gehen, weniger um Sachdialoge. Welche Art Leser ein Blog zu Kommentaren reizt haben wir nicht erforscht; jedoch, mit wenig oder keinerlei Moderation bekommt man eine „wildere“ Poster-Kultur. :-)]

      • alphachamber,
        Für eine SACHDISKUSSION bin ich jederzeit zu haben, bittesehr!
        Was hat aber die Frage nach einer Kliniktätigkeit mit der Sache zu tun?.
        Ich bin Chemiker und Virologe, habe 40 Jahre lang in der biochemischen Virusforschung gearbeitet, an Kliniken, am Krebsforschungszentrum.

      • Dr. K.,
        wir danken fuer Ihre Replik. Erfahrungen eines „nonkonformen“ Mediziners/Wissenschaftlers im Klinikbetrieb im Bezug auf C-19 ist natuerlich von Interesse. Koennen Sie ueber die Haltung der Behoerden Ihnen gegenueber und seitens Ihrer Vorgesetzten posten? Sie finden hier (meist) offene Leser. NG

      • Ich weiß zwar nicht, warum dies von Interesse sein sollte.
        Aber ich war wohl stets ein unbequemer Untergebener.
        Ich hatte unkonventionelle Ansichten, und die Reaktionen der Leitenden waren fast stets negaitv.
        Aber das ist lange her. Es erübrigt sich, die einzelnen Vorfälle zu schidern.

  3. Stellen Sie doch besser Fragen zur Sache, meine Biographie ist dabei doch nicht von Bedeutung. Wenn Ihnen meine Fachkenntnis nützlich sein soll, hat das doch nichts mit meinem Schicksal im Wissenschaftsbetrieb zu tun.

    • Na dann aeussern Sie sich doch mal zum Wahrheitsgehalt des Folgenden:
      http://www.disskursiv.de/2015/03/30/unverbesserlicher-rechtsextremist/
      Dann stehen unter Ihrem Namen ja Patente und wissenschaftliche Schriften im Netz. Da haette ich mir zum Thema Corona doch eine sehr dezidierte, fachlich belegte Diskussion von Ihnen erwartet, anstatt nur hyperventilierende „alles exponentiel“ Schreiausbrueche.

      Also mir kommt es so vor, dass Sie diesen Namen nur nutzen, um sich wichtig zu machen, wie es Trolle eben tun. Und nein, Links auf sciencefiles Artikel bringen Sie besser nicht, einerseits wegen der fehlenden Wissenschaftlichkeit, andererseits, weil die beiden sciencefiler nichts mit Ihnen zu tun haben.

      • luisman,
        wir danken Ihnen fuer den Link. Wir wunderten uns schon ueber den groben Ton – da ist Icarus wohl etwas zu nahe an der Sonne geflogen 🙂
        Wg. „DISS“ solcherlei „Institute“ tummeln sich zu 100en in D., vollgepfropft mit Wiedergutmachungsideologen und linken Eugenikern. (Muessen uns mal in einem neuen Essay darueber auslassen).

      • Ich vertraue DISS genauso wie dem Spiegel, d.h. 0,00. Aber bei einem in den Kommentaren neu auftauchenden Namen, bedient man sich schon mal Google, Bing, Yahoo, etc. und schaut zumindest mal die top 10 Resultate an. Mit fiel zuerst nur auf, dass er (auch auf meinen Blogs) nur den schiencefiles Unfug nachgeplappert hat, X mal das selbe wiederholte, wie ein Idiot oder Troll, und nicht ein einziges Mal wissenschaftlich argumentierte. Zumindest nutzt er keine verschleierten IP-Adressen (wie viele andere Trolls, die ich muehsam verjagen musste), missbrauchte aber die scienfiles.org Adresse als Blogadresse.

      • Bevor der Inhalt von schiencefiles.org als „Unsinn“ bezeichnet werden kann, müßte ihn ein rational Argmentierender erst mal widerlegen können. Auf dieser wiss. Plattform werden für jede These wiss. Originalarbeiten zitiert und interpretiert.
        Näher an der Wahrheit kann keiner sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.