GLAUBE & RATIO (EIN VERSUCH)

es ist schon wundersam, was uns das Bewusstsein ermöglicht.
Weiterlesen

Advertisements

VERNUNFT & RATIONALITÄT

Wenn man die Vernunft als Standpunkt für seine Urteile ablehnt, bleibt einem als Alternative nur die Gefühle. Wenn unser Denken von Nutzem sein soll, so muss dieser Prozess von Logik geleitet werden. Das Bewusstsein auch nur im Geringsten aufzugeben gleicht einer totalen Aufgabe. Entweder ist die Vernunft ein Absolut im Geist, oder nicht. Wenn nicht, wo ist dann die Linie zu ziehen? Vertrauen, das auf Glauben basiert, ist ein Siechtum welches kein System straflos erträgt. Wer diesem Vertrauen verfällt, ruft nach ihm und wird von ihm enttäuscht, gerade wenn er die Vernunft am meisten gebraucht hätte. Wenn man die Omnipotenz der Realität verwirft, unterwandert man die Omnipotenz des Bewusstseins – und das Gehirn wird ein Organ auf das man sich nicht länger verlassen kann. Weiterlesen

PRESSECLUB: „SIND WIR NOCH KIRCHE?“

Zunächst müsste man von einer intellektuellen Sendung ein besseres Deutsch erwarten können. Oder ist die SMS-Grammatik des Mediamarktes jetzt schon offizielle Sprach-Referenz?
Der
Presseclub, als Vertreter eines höheren journalistischen Niveaus, diskutiert leider nur oberflächliche Symptome einer Problematik. In dieser Sendung ging es über die Relevanz und Beziehungen der Katholischen Kirche und, bequemerweise, an Grundsatzfragen vorbei. Weiterlesen

KRISE IN DER VATIKAN AG

Der Chef der Vatikan AG, Papst Benedikt XVI ist zurückgetreten und hinterläßt ein angeschlagenes Unternehmen. Seit den Borgias der Renaissance und einem fragwürdigen Verhalten im 2. Weltkrieg, hat dieser “Weltkonzern” mit einer kontinuierlichen Serie von Skandalen zu ringen. Mafiöse Verbindungen, Korruption, Sex-Affären und Verrat aus der eigenen Zentrale. Dazu häufen sich unpopuläre Entscheidungen und umstrittene Doktrinen die sich teilweise ruinös auf gesamte Wirtschaften in Entwicklungsländern auswirken und die viele gläubige Kunden mit ihrer Gesundheit, sozialer Diskriminierung und manchmal mit dem Tod bezahlen müssen. Ein privates Unternehmen, das staatlichen Aufsichten unterliegt (z.B. Ein Pharmakonzern) wäre mit einer ähnlichen miserablen Erfogsbilanz längst im Konkurs. Weiterlesen