BILDUNG LESEN WISSEN

Eine Menge gespeichertes Wissen ist eine feine Sache, solange der Geist es erlaubt, die richtigen Teile zu den richtigen Bildern zusammenzufügen und solange er die Bildung von Axiomen erlaubt und Kausalitäten erkennen lässt. Weiterlesen

VERNUNFT ODER MENSCHLICHKEIT?

Proposition: Menschen können ihr ganzes Leben vollbringen, ohne jemals selbst und bewusst eine vernünftige Entscheidung zu treffen. Ist dies möglich? Durchaus, wenn andere sich um sie kümmern. Dieser Schluss aber verlangt eine Selektion: Wer zählt zu den „Unvernünftigen“, wer zu den anderen. Weiterlesen

VERNUNFT & RATIONALITÄT

Wenn man die Vernunft als Standpunkt für seine Urteile ablehnt, bleibt einem als Alternative nur die Gefühle. Wenn unser Denken von Nutzem sein soll, so muss dieser Prozess von Logik geleitet werden. Das Bewusstsein auch nur im Geringsten aufzugeben gleicht einer totalen Aufgabe. Entweder ist die Vernunft ein Absolut im Geist, oder nicht. Wenn nicht, wo ist dann die Linie zu ziehen? Vertrauen, das auf Glauben basiert, ist ein Siechtum welches kein System straflos erträgt. Wer diesem Vertrauen verfällt, ruft nach ihm und wird von ihm enttäuscht, gerade wenn er die Vernunft am meisten gebraucht hätte. Wenn man die Omnipotenz der Realität verwirft, unterwandert man die Omnipotenz des Bewusstseins – und das Gehirn wird ein Organ auf das man sich nicht länger verlassen kann. Weiterlesen