GEBT UNS BARABBAS!

Bei der ersten US-Präsidentenwahl von Obama, überschlugen sich die Mehrheit der Deutschen und ihre Medien für den sympathischen Demokraten. Beim ersten farbigen (schwarzen, wenn das eine Farbe ist) Führer der westlichen Welt sprangen die Herzen der politisch korrekten Diaspora aus den Brustkörben. Seine Worte hatten die Gewalt eines Papstes – seine Rhetorik brachte ihm den Friedens-Oscar, seine Taten 10 Tausenden den Tod.

Amerikaner wie Deutsche leiden unter der fehlerhaften Annahme, dass US Präsidenten die Geschicke ihrer Bürger (und der Welt) bestimmen. Dabei sind sie, bei Grundsatzentscheidungen, die Laufburschen ihrer unsichtbaren Herren.
Die vorstehende Entscheidung über Trump oder Clinton, bietet den Amerikanern nun keine Wahl zwischen zwei Laufburschen, sondern zwischen einem weitgehend unabhängigen Rebell und einer alt-bewährten Dienstmagd des militärisch-industriellen Komplexes und Hochfinanz. Wenn die Elite um Buffett, Gates, Soros, Rothschild, Rockefeller, GS und selbst Republikaner des Bush-Klans sich zu Clinton bekennen, ist dies ein klares Zeichen, dass Trump die bessere Wahl für die Mehrheit der Amerikaner wäre.

Ein weiterer Hinweis ist die schon hysterische Verunglimpfung seiner Person. Wenn sich Trumps Gegner, auf beiden Seiten des Atlantiks, seiner Frisur bedienen müssen, zeigt das Verzweiflung über seine Popularität (da Hillarys Gatte, als amtierender Präsident, Sex mit einer schutzbefohlenen Praktikantin im Weißen Haus hatte, sollte man Trumps amouröse Eskapaden hier besser ausklammern). Die deutsche Hass-und Hetzkampagne in den Medien und besonders dem Kabarett, ist lächerlicher als Trumps Frisur. Dumm und unwürdig scheint es über Menschen zu urteilen, die man nur durch die Medienpropaganda kennt; aber, dieser typische Umgang mit Andersdenkenden hat leider schon traurige Tradition.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie in den westlichen Demokratien sich Personen zur Wahl in höchste Ämter behaupten, ohne jegliche ersichtliche Qualifikationen. Das bedeutet nur eins: Laufburschen und Dienstmädchen benötigen keine Qualifikationen, solange sie den Willen ihrer Hintermänner eloquent und loyal vertreten. So wird das amerikanische Volk wieder einmal vor die Wahl gestellt: „Wollt ihr den Nazarener oder Barabbas?“ Wie wir die Massen kennen werden sie rufen: „Gebt uns Barabbas!“ Trump ist sicher kein Messias den die Welt braucht. Aber, wer ihn verteufelt, wählt Clinton.
Was diese Feudalsozialistin in den letzten 15 Jahren ihrer Tätigkeit als Senator und Secretary of State im Auftrag der Unsichtbaren der Welt bescherte, disqualifiziert sie für jedes Amt, geschweige denn ein höheres. Aber ihre Frisur sitzt entscheidend besser als die von Trump. Die Entscheidung über ihren nächsten Präsidenten gehört auf jeden Fall den Amerikanern, nicht den deutschen Medien oder der „Heute-Show“. Aber ja: Lieber 4 Jahre Glaubenskriege als einen Tag mit Donald Duck in Entenhausen.

„Wir wollen Barabbas!“

18 Gedanken zu „GEBT UNS BARABBAS!

  1. Ich glaube nicht, dass die Amis nach Barabbas rufen. Wie auch die Mehrheit der Deutschen nicht den schwarzen Messias anbetete.
    Was aber zählt der Willen der Mehrheit oder auch des Einzelnen oder eine Gruppierung, wenn sie von allen Zugängen zur Macht oder Einflusses abgeschnitten ist.
    Die Mehrheit wollte keine EU, keinen Euro, keine Gastarbeiter und schon gar nicht deren Einbürgerung und, und, und.
    Was einzig zählt ist der Wille der Macht und die Ohnmacht der Willigen.

    Mit Trump könnte sich Grundlegendes ändern und das wäre gut so. Ob es zugelassen wird, das wird man sehen.
    Sollte Trump Präsident werden, wird er sehr, sehr gefährlich leben, der Feind steht in den „eigenen“ Reihen, er ist innerhalb der Burgmauern und fast jeder könnte der Meuchler sein.

    Go Trump

    • Sicher hängt viel davon ab, was er wirklich umsetzen würde. Wenn er nach seiner Wahl nicht „mitspielt“, wird es die Suppe der Mächtigen ziemlich versalzen. Seine Ideen kämen zur ungünstigsten Zeit seiner Gegner.

  2. Beweisbar gehörte ich nicht zu den Meisten:
    https://www.q-software-solutions.de/blog/2008/10/keep-this-on-record/

    Das ist nun ziemlich genau 9 ! Jahre her. Es ist frustrierend zu sehen wie das ganze abläuft. Ich bin garantiert kein Hellseher, der Weg war aber leider IMHO spezielle für „Österreicher“ ja auch Fans des Objektivismus so absehbar. Es ist so als ob man sich immer genau das Gegenteil von vernünftig raus sucht und dann stramm in Richtung Abgrund marschiert. Frei nach dem Motto: Gestern standen wir vor dem Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter.

    Ich glaube nicht das die Windgeräusche des freien Falles etwas Gutes bedeuten….

      • Das bezweifele ich, wer Ihr Blog liest wurde nur bestätigt. Gehen Sie davon aus Ihr Blog wird von denjenigen gelesen die sie so – blamiert – da stehen lassen. Ich kenne natürlich Ihre Statistiken und Leser nicht, ich weiß nur was bei mir ungefähr „herum“ kommt. ca 40 – 60 Leser/Robots.

        ich tippe mal mindestens auf das Doppelte bis Dreifache bei Ihnen. Und Ihre Leser erscheinen weitaus interessierter zu sein….

      • Nicht ganz, Fdominicus, wir sind im deutschen Raum nicht groß vernetzt und gehören eher zu den „kleinen“ Blogs. Qualität ist uns auch lieber als Quantität und wir haben wenig Zeit fürs Bloggen.

  3. Ich habe eine Frage:
    In div. Foren taucht häufig der Begriff „die Unsichtbaren“ auf.
    Alphachamber kommentiert diese Beiträge auch.
    Ist hier das „jüdische Finanzkapital“ gemeint ?
    Vielen Dank für eine nähere Erläuterung.

    • Hallo P.Klehm,
      Damit sind die ultimativen Mächte gemeint, welche die gleichen weltumspannenden Ziele haben und nicht mehr in Parteien oder Ideologien gespalten sind. Auch der US Präsident folgt ihren Weisungen. Sie kontrollieren vor allem Kapital und Ressourcen. Vieles davon, wenn nicht das Meiste befindet sich – nicht zufällig – unter jüdischer Kontrolle.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s