!!!GROSSES SOZIAL-GEWINNSPIEL!!!

machen Sie mit…
Preise in Milliardenhöhe (1. Preis: Der Bundes-Etat 2014)

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmer müssen in wahlfähigem Alter sein.
  • Ausgenommen sind alle Deutschen Staatsbürger die sich durch eine rationale Vernunft disqualifiziert haben (dadurch erhöhen sich die potentiellen Gewinnchancen der Übrigen also nur unerheblich.)

Beantworten Sie nur eine einfache Frage:
?Welche Partei stellte diese Maßnahmen auf ihre Wahlplattform:?

– Das Allgemeingut muss vor Einzelinteressen stehen.
– Angemessene Lebensweise für alle Einwohner.
– Abschaffung des Zinseinkommens.
– Geteilter Profit mit den Arbeitern.
– Weitergehende Alterspensionen.
– Erweiterung des Gesundheitsdienstes.
– Landkonfiszierung ohne Kompensationen.
– Kommunalisierung von Kaufhäusern.
– Ächtung und Verbot der Kindesarbeit

Einsendeschluss: Datum des Staatsbankrotts.
[
für die Lösung – siehe am Ende dieses Schreibens] Weiterlesen

DIE MORALITÄT DER ARMUT

Das angebliche “Recht” zu einem minimalen Lebensstandart bedeuted, dass einige Menschen “versklaved” werden dürfen, um für die willkürlich festgelegten – minimalen oder maximalen – Bedürfnisse derjenigen Menschen aufzukommen, die ohne jegliche Eigenleistungen im Staat existieren.

Probleme des Altruismus
Der schwache Staat (im Gegensatz zu dem „starken Staat“, wie ihn der deutsche Verfassungsrechtler
Carl Schmitt, 1888-1985, in seinen Ausführungen über den Parlamentarismus beschrieb) behauptet sich, indem er auf der einen Seite ständig reguliert und auf der anderen, indem er ständig gibt. Zuwendungen an eine Gruppe bedeutet immer Benachteiligung einer anderen. Jedoch, in der heutigen politischen Denkweise, bedeutet die Umverteilung nicht Enteignung, sondern „gerechter Ausgleich“. Doch was gleicht man hier aus? Wer ist der „Herr der Werte“? Weiterlesen

TÖTET JEDEN MIT KULI UND BRILLE…

Nieder mit den Banken, Unternehmern, Reichen, Aktionären und Lobbyisten!
Was haben Pharmaindustrie, Energieerzeuger, Importeure, Handelsketten, Investoren, Immigrationsgegner, Spekulanten, Lebensmittelhersteller, General Motors, Amazon, Arbeitgeber, Rechte, Neoliberale, Rassisten, Vermieter, Homophobe und SUV-Fahrer gemeinsam? Sie sind die Gruppe der Ausbeuter und
Gegner des guten und gerechten Volkes.
Dieses Volk – also der Rest der Republik – sind die Arbeitnehmer, Arbeits-und Obdachlose, Hartz IV-Empfänger, Schüler & Studenten, Intellektuelle und Asylanten (die kann man ruhig schon mal mitzählen!) Weiterlesen

MINDESTLOHN – SOZIALER KILLER?

Wenn „Mindestlöhne“ verordnet werden, garantiert der Staat dann auch die „Mindestumsätze“ eines Betriebs? Wenn, je nach Gründungsform der Firma, Rechtsprobleme entstehen, haften dann auch die Mitarbeiter, wenn sie schon wie Anteilseigner behandelt werden wollen? Oder verlassen sie wie Ratten das sinkende Schiff? Im Englischen sagt man: be careful what you wish for – you may just get it.
Dass durch den Schutz oder die Unterstützung von einer Gruppe, die Rechte einer anderen verletzt werden, ist eine Begleiterscheinung der dirigistischen Gesellschaft. Im gesetzgeberischen Umgang mit den Arbeits-, Firmen-, Familien- und Sozialrechten, versucht man die (in einer pluralistischen Gesellschaft natürlich gewachsenen) Unterschiede gemäß der vorherrschenden Ideologie, mit künstlichen Gesetzen auszugleichen. Dabei wird meistens nichts wirklich ausgeglichen, sondern Ungleichheiten grob nach der anderen Seite verschoben. Gesellschaftliche Konsequenzen dieses „social engineering“, haben oft unabsehbare Langzeitwirkungen, ähnlich einer experimentellen klinischen Behandlung. Dabei ist die medizinische Anwendung eines Präparates wissenschaftlich noch absehbarer und fundierter als politisch motivierte Interventionen. Weiterlesen

HOMO-ADOPTION VS. KINDESWOHL

Beschließen Verfassungsrichter Suspendierung der Vernunft?
Worum geht es bei der Adoption von Kinder durch homosexuelle Paare? Es geht um dieselben Sachverhalte und Probleme wie bei heterosexuellen Paaren. Auf der einen Seite steht die Selbstverwirklichung und Wünsche der Adoptivpersonen – auf der anderen das Wohl des Kindes. Jede Adoption ist ein moralischer und ethischer Balanceakt, bei dem allerdings das Kindeswohl absoluten Vorrang hat (oder wenigstens haben sollte). Als erstes, ist die Adoption eines Kindes kein Grundrecht; vielmehr eine Institution um Eltern-losen Kindern oder Kinder aus asozialen Verhältnissen das Heranwachsen in einer Anstalt möglichst zu ersparen. Das Konzept der Adoption hat seinen Ursprung nicht in der staatlichen Aufgabe, unfruchtbaren Paaren einen Kindersegen zu bescheren. Weiterlesen

LINGUISTISCHER MUMMENSCHANZ (I)

(WARUM POLITISCHE KORREKTHEIT UND EMANZIPATIONS-DEBATTEN SPASS MACHEN)

Von allen behandelten Gebieten, ist dieses das unterhaltsamste.
Gesellschaftliche und politische Themen sind von Natur aus von persönlicher Ideologie belastet. Allerdings, gegen die extremen Ansichten und Reaktionen der
Politisch Korrekten und Gleichheits-und Emanzipations-Fanatiker, sind Argentinische Fussballfans und orthodoxe Juden ein Paradigma an würdevoller Toleranz! Der Unterhaltungswert kommt dann auch von den verzweifelnden und absurden “Argumenten” der Randgruppen, die nicht ein einziges syllogistisches Fragment enthalten. Manche LGBT-Gruppierungen verhalten sich dabei wie ein Einbeiniger, der von dem Staat und der Gesellschaft nicht nur eine Prothese verlangt, sondern das Bein eines unversehrten Menschen – als rechtmässigen Ausgleich für sein eigenes Unglück. Man kann zurecht vermuten, dass diese einseitigen, radikalen und scheinheiligen Einstellungen an die Adoptiv-Kinder von Homo-Paaren weitergegeben werden. Interessante Aussichten für eine wirklich tolerante Gesellschaft! Weiterlesen

LINGUISTISCHER MUMMENSCHANZ (II)

(WARUM POLITISCHE KORREKTHEIT UND EMANZIPATIONS-DEBATTEN SPASS MACHEN)

Lesen Sie weiter – hier ist der unterhaltsame Teil:
Ich habe im Ausland öfter gehört, dass „
keiner den Faschismus mit solch überzeugender Inbrunst hasst“ wie wir Deutsche. Das ist schon Grund genug, um sich als Champion der Demokratie und der Toleranz aufzuspielen. Und die Gründe können wir ja mehr als beweisen! Raten Sie mal, welche Ideologie historische Tatsachen und Fakten unter den Tisch zu fegen pflegte, um politische Gegner mit ihren Ansichten mundtot zu machen? Dabei kann Politische Korrektheit auch amüsant (oder lächerlich) sein, wenn es nicht eine solch traurige Reflektion kollektiver Dummheit wäre. Weiterlesen