THE „WOKE“ – DIE ERWACHTEN

Karine Jean-Pierre, verkündete in ihrer ersten Konferenz: „…ich bin unheimlich stolz darauf, die erste schwarze, lesbische Pressesprecherin des Weissen Hauses zu sein…“
Eine radikale Antirassistin und Genderaktivistin erklärt ihren Stolz auf ihre Hautfarbe und sexuelle Präferenz. Sie ist nicht Stolz auf ihre etwaige Leistung, Bildung oder Fähigkeiten – weil sie keine besitzt. So bleiben lediglich ihre Attribute, die sie in diese wichtige Position brachten. „White heterosexual males need not apply!“

Das Gesicht der „Woke“– Bewegung: Gegen Staat und Volk, ohne moralischen Bezug, ohne Vernunft und Logik, ohne Herz für das Individuum – aber dumm wie Brot. Sie nennen sich „woke“, als Avantgarde der eigenen Unzulänglichkeit; ausser dem Aktivismus haben sie keine Erwerbsfähigkeit. Es sind kaputte Seelen mit substanzlosen Zielen und dienen der Machtelite von Davos als hirnlose Söldner; und, wie bei uns, hassen und beissen sie die Hände die sie füttern.

Diese „Progressives“ bekämpfen mit buntem Radikalismus alle nationalen Strukturen. Die Dimension ihres Universums besteht aus Sozialen Netzwerken; sie bauen an einer Gegenkultur, deren Merkmal die Kulturlosigkeit ist. Zu ihren Hauptaktivitäten zählt die traditionelle Dekonstruktion. Die Woke-Organisation „Black Lives Matter“ z. B. Bemüht sich um die Radikalisierung ihrer farbigen Mitglieder. Dabei konnte BLM ein Vermögen von 90 Mill. USD, inkl. 42 Mill. in Immobilien ansammeln. Der Grossteil der Einnahmen sind sogenannte „Schuldgelder“ der überwiegend weissen Spender! (Klingt bekannt?)

Wie auch bei unseren Grünen sind die US-Linken pathologisch verlogene Heuchler.
Das Engagement für Dinge wie Klima und vermeintliche Gleichheit bietet eine warme kuschelige Blase, welche illusionäre, abstrakte Visionen ohne Realitätsbezug ermöglicht, oder Maßstäbe fordert. Die zynischen, eiskalten Machtmonopolisten des ungewählten „Weltregenten in Wartestellung“ Klaus Schwab sponsert den heutigen LSD-Rausch seiner linken Jünger – wie bei den Hippies der 68 – zur Schwächung seines Erbfeindes: Das kulturelle und nationale Bewusstsein.

Das unendliche und luftleeres Universum der „Progressiven“, in dem jeder herumpfuschen und herumphantasieren kann und welches Exaktheit, beweisbare Resultate und Rechenschaft ausschließt – mit anderen Worten: ein Spielplatz für leistungsfremde Idioten, ist auch eine Sphäre, in der jeder linke Jünger durch blosse Mitgliedschaft enormes Geld verdienen kann. Welcher arbeitslose Gamer und Facebook-Poster würde diese Situation für überflüssige Dinge eintauschen, wie Vernunft und rationales Denken? Der reality check ist hier der gefürchtete Alptraum.

Ausgerechnet der Poster Boy der Grünen Wokes, Elon Musk, der reichste Mann der Erde und Zar der Elektromobilität, hat das Narrenschiff verlassen:

Inzwischen bereitet sich Amerika auf einen Krieg vor:
WASHINGTON, 18. Mai (Reuters) – Präsident Joe Biden hat am Mittwoch Schritte unternommen, um den Mangel an Säuglingsnahrung in den Vereinigten Staaten anzugehen, und sich auf den „Defense Production Act“ (der wurde letztes mal von FDR zur Vorbereitung des WK II aktiviert!) berufen, um den Herstellern zu „helfen“ (= nötigen) und an die Rohstoffe zu kommen, die für die Steigerung der Produktion erforderlich sind, sagte das Weiße Haus. Biden wies auch US-Behörden an, Verkehrsflugzeuge des Verteidigungsministeriums einzusetzen, um Formel aus Übersee in die Vereinigten Staaten zu bringen (vom neuen Partner China?)

So wird es bald auch hier aussehen. Nahrungsknappheit, ein feuchter Traum der Globalisten.

Leere Regale im Walmart, Alaska

Die „clevere“ Boykott-Politik der USA und Europa haben den Wert von Russlands Energieressourcen stark erhöht, so sehr, dass der Rubel auf ein 5-Jahres-Hoch gestiegen ist und den Krieg des „dummen“ Russen Putin in der Ukraine finanziert. Inzwischen tauscht Israel seine USD Reserven gegen den chinesischen Yuan (RMB), mit 53 weiteren Ländern.

Die links-bunte Mischpoke glaubt schon lange nicht mehr an ihre eigenen Lügen – Hauptsache die Wähler tun es noch! Ein indianisches Sprichwort sagt: „Wenn du lange genug am Ufer sitzt, siehst du die Leichen deiner Feinde vorbeischwimmen.“

5 Gedanken zu „THE „WOKE“ – DIE ERWACHTEN

  1. Auf den Punkt gebracht!

    “Das Gesicht der „Woke“– Bewegung: Gegen Staat und Volk, ohne moralischen Bezug, ohne Vernunft und Logik, ohne Herz für das Individuum – aber dumm wie Brot. Sie nennen sich „woke“, als Avantgarde der eigenen Unzulänglichkeit; ausser dem Aktivismus haben sie keine Erwerbsfähigkeit. Es sind kaputte Seelen mit substanzlosen Zielen und dienen der Machtelite von Davos als hirnlose Söldner; und, wie bei uns, hassen und beissen sie die Hände die sie füttern.“

    Dazu passt perfekt die aktuelle Meldung, nach der das Institut für Weltwirtschaft (IfW) die Notwendigkeit sieht, das Renteneintrittsalter „zeitnah“ auf 70 Jahre anzuheben. Begründet wird dies mit der Inflation und dem gravierenden Fachkräftemangel.
    Die alten weißen Männer sind demnach gerade noch gut genug dafür, die Steuern für (u. a.) die Vollversorgung der importierten Sozialfälle und der einheimischen, direkt oder indirekt staatsbesoldeten „Aktivistinnen“ zu erarbeiten.

    „Eine radikale Antirassistin und Genderaktivistin erklärt ihren Stolz auf ihre Hautfarbe und sexuelle Präferenz.“

    Die Hautpigmentierung der Aktivistin im Regierungsdienst ist unübersehbar (und abgesehen davon auch kein Grund für irgendeinen „Stolz“) – und ihre persönlichen Vorlieben dürften niemanden interessieren oder etwas angehen.
    Don’t Ask, Don’t Tell hatte schon einiges für sich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.