(STAATS-)SCHUTZLEUTE

 

Das beigefügte Bild zeigt eine Dame, die festgenommen wurde wegen fehlender Maske – obwohl sie dafür ein Attest hatte. Die Szene stammt aus einem Video welches auf F/B gepostet war (und sich leider hier nicht einbetten lässt). Die Dame argumentierte ruhig und sachlich, dass sie für frische Luft unterwegs war und Abstand zu andern Passanten hielt.

Sie war umringt von mindestens 4 Beamte; die sich auf sie konzentrierten, obwohl zwei andere Personen ebenfalls ohne Masken waren. Als die Beamten sie an den Armen packten, fragte sie warum sie selbst den Abstand nicht einhielten, worauf diese in einer komik-reifen Situation zurücksprangen und sagten: „wir sind doch auf Abstand“! Nach verbalen Protesten aus den Reihen der umstehenden Passanten, entschlossen sich die „Ordnungshüter“ kurzerhand zur Festnahme (siehe Bild).

Der Ablauf auf dem Video kann von einer TV Satire-Sendung an Lächerlichkeit kaum überboten werden. Es zeigt nackte Willkür in der Anwendung polizeilicher Gewalt und komplettes Fehlen eines Ermessensspielraums der Beamten.
Es ist ein weiterer Beweis dafür, dass sich unsere Vollzugsbeamte (und mit Sicherheit auch die Bundeswehr) als Erfüllungsgehilfen einer Staatsmacht missbrauchen lassen – auch wenn diese noch so unsinnige und verfassungswidrige Befehle erlässt.
[
siehe auch: https://huaxinghui.wordpress.com/2020/10/30/luge-als-politik/]

Was ist hier los?

Wir hegen von ‚Haus aus‘ keine Feindschaft gegen Polizisten. Aber der heutige Polizist ist eben kein traditioneller Schutzmann mehr, an den man sich vertrauensvoll für Hilfe wenden konnte. Bei der Polizei handelt es sich eher um Prätorianer, ein uniformierter Staatsschutz. Ein elitär-denkendes Pack, vollbeladen mit Waffen, Schutzmitteln, Festnahmewerkzeug und Technik, aber unzureichender Ausbildung stolzieren sie in Gruppen unter dem gewöhnlichen Volk – als eigene Klasse, die nichts Gemeinsames mit dem zivilen Bürger mehr hat, oder haben will, ausser ihn zu verhaften.

Dafür lassen sie sich regelmäßig von „Einzelkämpfern“ (lol) ihre Instrumente der Hoheitsgewalt (sprich Waffen) abnehmen oder von unserer muslimischen Bereicherung verdreschen. Vielleicht kompensieren sie dafür mit „low-risk“ Einsätzen gegen sanfte Bürger oder gewaltlosen Demonstranten – wir wissen es natürlich nicht.

Ein Trost:

Es steht so gut wie fest, dass Polizisten, Vollzugsbeamte und Soldaten der Bundeswehr zuerst den Impf-Dreck von Pfizer (oder sonstigem Euthanasie-Verein) eingespritzt bekommen; da hilft ihnen dann ihre Hoheitsgewalt nichts – im Gegenteil, sie verpflichtet zur Rolle als Versuchskarnickel.

Wir sind keine gemeinen Menschen, aber Polizei (als Institution) und BW haben die erste Pflicht, sich verfassungswidrigen Anordnungen zu widersetzen. Wenn sie weiterhin den gehorsamen Philister spielen, dann verdienen sie alles was auch auf sie und ihre Familien zukommt!

 

3 Gedanken zu „(STAATS-)SCHUTZLEUTE

  1. „…Was ist hier los? Wir hegen von ‚Haus aus‘ keine Feindschaft gegen Polizisten. Aber der heutige Polizist ist eben kein traditioneller Schutzmann mehr, an den man sich vertrauensvoll für Hilfe wenden konnte. Bei der Polizei handelt es sich eher um Prätorianer, ein uniformierter Staatsschutz. …“ Immer wieder sehen wir diese verstörenden Bilder bei diversen Einsätzen, die das prinzipiell positive Bild der Polizei massiv in Frage stellen! 😦

  2. Ja, das checken die lieben Polizisten aber nicht. Schon eine Diskussion gehabt, bei dem ein Polizist meinte, wenn die Demonstranten in Berlin alle Randale machen würden, dass die dann hat alle einsperren würden. LOL… Wie überfordert dieses Gesindel ist, zeigt sich ja bei der Räumung von Liebig34. Ein paar keifende Feministen und ein paar Unterstützer und die Polizei rückt mit 2200 Polizisten an. Hau rein die Scheisse bei diesen „Zeugen Coronas“-Schlägertrupps.

    Selbst die Bild-Zeitung hat heute nur auf die Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel hingewiesen. Wohlbemerkt, dass sind nur die die bei Kerngesunden Nicht-Risikopatienten bislang aufgetreten sind. Angeblich gibt es ja noch eine unter Verschlussgehatene Studie zu dem Dreck und bisherige Versuche mit RNA-Impfstoffen sind in Tierversuchen ja auch nicht gut ausgegangen. Naja…Jetzt kann man ja die „Tiere“ benutzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.