NACHTRAG

Ergänzung zu der vorhergehenden Post „Sicherheit oder Freiheit“

Es betrifft die Behauptung der Linken Demokraten, für die Unterschicht zu sorgen und gegen Rassismus und für die Gleichstellung zu kämpfen. Das ist nur in sofern richtig, als diese Politik dazu dient, eine homogenere Schafherde zu schaffen, Ein Schwarzer ist auch für diese Heuchler noch schwarz, und die „Entgenderisierung“ ist nichts anderes, als eine geplante Schwächung des Genpools der weissen Mittelschicht und traditionellen Familie.

Hier ist ein Beweis der wahren Einstellung der US-Demokraten und der background ihrer Mitglieder:

Wenige wissen, dass die moderne Mindestlohn-Politik aus den sozialen Konzepten der demokratischen US Administrationen unter Woodrow Wilson und F.D.R entsprang. Sidney Webb (1859-1947) war der Vater des Fabian-Sozialismus, eine britische sozialistische Intellektuellen-Bewegung. Die „Fabian Society(gegründet 1884) war der Wegbereiter der heutigen englischen Labour Party und ihre Mitglieder waren einflussreiche Politiker und Intellektuelle, wie Bernard Shaw, H. G. Wells und später der Philosoph Bertrand Russell. Beide ehemalige Britische Premierminister Tony Blair und Gordon Brown sind ebenfalls Mitglieder der Fabian Society. Es war Webbs Idee, die Höhe der Mindestlöhne weit über den Arbeitswert der Unbeschäftigten zu setzen, so dass diese vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen bleiben und eventuell als soziale Klasse verschwinden!


Wenn die Konservativen dieses Argument gegen Mindestlöhne anführen, sind es ironischerweise sie, die des Sozialdarwinismus bezichtigt werden.
E. A. Ross (1866-1951)[*] war ein progressiver US Soziologe und Eugeniker und Präsident der „American Sociological Societyvon 1914 bis 1915. Ross wurde aus der elitären Stanford Universität gefeuert, wegen seiner rassistischen Ansichten über die chinesischen „coolies“ in Amerika (er ist der Autor der race suicide thesis, oder Theorie des „Rassenselbstmordes“).

Ross, der in Deutschland studierte, war sich mit Webb über die gesellschaftliche Situation einig, fand aber für seine amerikanischen Verhältnisse die passenden Worte: Der (chinesische) Kuli kann den amerikanischen Arbeiter nicht übertreffen, er kann ihn aber unterbieten. Da sich die minderen Rassen mit einer Existenz, in unzivilisierteren Umständen als der Nordische Mensch, zufrieden geben, benötigen sie keine zivilisierten Löhne. Deshalb, wenn man die Löhne auf eine zivilisierte Ebene erhöhe, würden keine Unternehmen solche Lumpen den besseren Bewerbern vorziehen und ihnen damit die Vermehrung erschweren.“ (Übersetzung des englischen Zitats) Das waren keine Worte eines Rechtsextremen, sondern die eines bekennenden Sozialisten und Freund des Bolschewismus.

Wir müssen es Ihnen überlassen, ob Sie denken, dass sich die Grundhaltung der linken Demokraten geändert hat – die Geschichte und heutige Regierung zeigen ein klares Bild. Dass dieser ganze Mist in Windeseile nach Europa wandert – und sich schon in unseren Parlamenten spiegelt – ist doch ausgemachte Sache.

Anm. [*] Der deutsche Wiki-Eintrag lässt einiges weg, z.B., dass Ross  an der links-versifften Johns Hopkins Uni studierte und Eugenist war…

9 Gedanken zu „NACHTRAG

  1. Eugenik wird immer mit einer ca. 100 Jahre alten Praxis asoziiert. Dabei ist jede Art von Sozialpolitik Eugenik (oder Dysgenik, je nachdem welche Praeferenzen man selbst hat, d.h. von welcher Bevoelkerungsgruppe man meint mehr zu brauchen).

    Wenn aber, wie im Westen, jeweils ein ganzes Volk dezimiert wird, ist das Voelkermord (egal, ob es durch die eigenen Politiker oder fremde Voelker vorangetrieben wird).

    • FDominicus,
      Wir stimmen Ihrem Schluss zu. Alle konservativen und vernuenftigen Elemente wurden erfolgreich „vernazifiziert“. Dass diese Regierung mit ihren rot-gruenen germanophoben Heuchlern noch (viel) mehr als eine handvoll Stimmen bekommt, begreifen wir hier auch nicht. Die Wahlschafe stellen sich fuer den Impfdreck ja noch in die Schlange. Der deutsche Parlamentarismus, das Verhaeltniswahlrecht und unser Grundgesetz beweist in Krisenzeiten, dass es sich eher um eine Hausordnung handelt (siehe Hong Kong). Aber der Deutsche wollte ja keine Verfassung!

  2. Soll ich nun „froh“ sein, daß Sie es wie ich sehe oder soll ich mich schwarz ärgern, daß es wohl so ist? Gerade zu Anfang 2020 habe ich über das GG ein Video mit einem Kollegen gemacht (https://www.youtube.com/watch?v=KhmeZG4eLzs&t=3368s)

    So um 55:00 herum, kommen Fazite und nun die Deutschen hatten nie eine wirkliche Wahl über eine Verfassusng (auch wenn es so vorhergesehen wurde) und nein, man kann nicht darauf bauen, daß es besser als das GG wäre. Ich befürchter es würde weiter Teile der Menschenrechte der UNO abbilden und dazu habe ich ich auch ausführlicher schon beschäftigt. Die UNO-Menschenrechte haben mit Recht leider nur sehr wenig zu tun.

    Ich wünschte es wäre anders, ich wünschte mir aber auch die Wähler wählen anders. Fakt scheint, die Deutschen haben offensichtlich einen Selbstzerstörungtrieb. alle 50 – 100 Jahre unseren Staat kaputt machen um dann vielelicht 5-10 Jahre Ruhe vor dem nach existierenden zu haben. Wenn man hier nicht lebte wäre es nur wie ein schlechter Film….

    • Nun, die erste Chance fuer eine ordentliche Verfassung war 1948 geboten. Die alliierten Militärgouverneure staunten nicht schlecht, als man ihnen den bescheidenen Entwurf eines „Grundgesetzes“ vorlegte. Der „Oberbedenker“ vom Dienst war der SPD „Verfassungsexperte“ Carlo Schmid. Ob die Merkel-Bande auch eine Verfassung kleingekriegt haette?- Vielleicht, aber mit wesentlich mehr parlamentarischer Opposition…Man sollte sich jetzt auf vernuenftigen Widerstand konzentrieren, wer seine Freiheit behalten will…und nicht vergessen: Der Sozialismus konnte damals den riesigen Zulauf bekommen, weil er „den neuen Menschen“ wollte; wenn das die Deutschen auch wollen – dann mal weiter so! Lol.

  3. „weil er „den neuen Menschen“ wollte; wenn das die Deutschen auch wollen – dann mal weiter so! Lol.“

    Genau das gabe es noch nie und die Versuche dort hin zu kommen waren extremste Gewalt und Mordorgien.

    Ich stimme Ihnen zu, es wäre schön wenn die Leute „vernünftigen“ Widerstand leisteten, leider sprechen die Vorhersagen zur nächsten anstehenden Wahl (BW) dagegen.

  4. Pingback: Die wichtigsten Meldungen vom 14. & 15. Februar 2021 | Sei herzlich Willkommen beim Dude

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.