EWIGKEIT (Lyrik)

Die Liebe, Hass und Sehnsucht, auch,
sind keine ew’gen Bande;
sie folgen der Gemüter Lauf,
verlieren sich im Sande.

Vom harten Felsen abgerieben,
die Zeit ist nur der Menschen Maß;
als Sand der Zeit zurückgeblieben,
der Menschen Worte sie vergaß.

Nur des edlen Geists Gedanken,
sind mit der Ewigkeit verbunden;
wenn sie in deinem Herz versanken,
erfreue Dich der schönen Stunden!Sand 2.

 

 

(copyrights: Thomas Bovet, July 2013)

4 Gedanken zu „EWIGKEIT (Lyrik)

  1. „Mach es wie die Sonnenuhr,zähl‘ die heiteren Stunden nur.“ Hier wo ich lebe scheint die Sonne den ganzen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s