DIE DEUTSCHEN OPFER DES PRAGMATISMUS I.

[Eine Analyse des geistigen Zerfalls in 2 Teilen]
Die Opfer ihrer Schuld
Die Deutschen befinden sich wieder in ihrer liebsten Rolle – der des Opfers. Allerdings sind sie diesmal in ihre Lage weder hineingerutscht noch hineingedrängt worden; sie haben sich in diese Rolle systematisch und bewusst rein-gelebt, rein-gewählt und rein-argumentiert. Deshalb besteht wenig Hoffnung, dass die Mehrzahl frühzeitig zur Besinnung kommen und ihren Weg zurück in die Vernunft finden wird. Weiterlesen

QUOTE OF OUR TIMES / ZITAT UNSERER ZEIT

„The problems we face today are there because the people who work for a  living are now outnumbered by those who vote for a living.“
[Die heutigen Probleme kommen daher, dass diejenigen die für ihren Unterhalt arbeiten, verdrängt werden durch diejenigen die für ihren Unterhalt wählen gehen.]

DIE NABELSCHNUR ZUM VOLK

Das Wahlrecht ist die „Nabelschnur“ zwischen Volk und Staat. Erkennbar daran, dass es von den Alliierten absichtlich so gestaltet wurde, um Macht möglichst breit-flächig so zu verteilen, dass eben auch der Volkswille zur Unkenntlichkeit verwässert wird und Gewählte wie Wähler sich in Strukturen und Institutionen verlieren. Weiterlesen